Blogbeitrag

Zahlen Arbeitslosigkeit (1999.4107)

“Wichtige” Daten?

23. November 2020

Am 26. Juni meldete die katholische Nachrichtenagentur KNA „neue Daten zum kirchlichen Leben im Jahr 2019“ und brachte Zahlen über Austritte und die verbleibenden Anteile an der Gesamtbevölkerung, über sinkende Kirchen„besuche“, Taufen und Beerdigungen …

Je nach Fragestellung sind das sicher interessante Zahlen. Aber sind das „Daten“ zum kirchlichen „Leben“? Doch eher zum kirchlichen „Sterben“.

Natürlich sollte niemand davor den Kopf in den Sand stecken. Mich erinnert das aber an die Erzählung der Bibel (1. Buch der Chronik 21,1-14), als dem König David in einer Krisen-Situation eine Volkszählung am wichtigsten erscheint, um die Wehrhaftigkeit des Gottesvolkes einzuschätzen. Er muss erkennen: Wenn ihm bei der Abschätzung der Risiken nicht am wichtigsten ist, im Vertrauen auf Gottes „innere Führung“ seine Entscheidungen zu treffen, bleiben ihm und dem Volk nur die Möglichkeiten von Hungersnot, Epidemie oder Flucht. Sogar sein Heerführer rät ihm, sich nicht auf die Zahlen und ihre angebliche Aussagekraft zu verlassen. Da David aber eher den Zahlen vertraut, mündet die Geschichte in das Elend des Volkes und in seine späte Einsicht, „unvernünftig gehandelt“ und gegen Gott und das Volk „schwer gesündigt“ zu haben.

Hier können Sie meinen Beitrag weiter empfehlen:

Rainer Petrak