Blogbeitrag

Ist das mein Glaube?

13. Februar 2015

Sinn, Ziel und Ursprung und der Weg meines Lebens und unserer Welt
haben sehr viel mit Gott zu tun,
und zwar so, wie Jesus es deutlich gemacht hat.

Gott kümmert sich zuverlässig und mit leidenschaftlicher Liebe darum,
dass alle Menschen ein optimales Leben führen können,
besonders dass die „ganz unten“ aufleben.
Das zeigt das Leben von Jesus,
und das macht den tragenden Geist von allem Miteinander als Kirche aus.

Im menschlichen Kontakt unter denen, die seinetwegen zusammenkommen,
sorgt Gott dafür,
dass jeder Mensch seine volle, bedingungslose Anerkennung findet.

Dafür interessiere ich mich.
Das ist mir wichtig.
Danach suche ich.
Das vertrete ich.
Dafür setze ich mich ein.
Dafür nehme ich mir Zeit.
Dass das nicht zu kurz kommt, dafür sorge ich.
Darauf achte ich.
Angriffe dagegen wehre ich ab.
Dafür suche ich solidarische Mit-Interessierte.
Darauf verlasse ich mich.
Dafür strenge ich mich an.
Daran, darüber, darauf freue ich mich.
Wo etwas damit zu tun hat, bin ich gerne dabei, mach ich gerne mit.
Dem entsprechende Möglichkeiten nutze ich, greife ich gern auf.
Das zu erleben, suche ich Gelegenheiten.
Danach richte ich mich in meiner Lebensweise.
Darüber spreche ich gerne auch mit Freunden, Nachbarn, Kollegen, Verwandten.
Dafür verwende ich Kraft und Energie.
Darauf laufen im letzten meine Bemühungen und Bestrebungen hinaus.
Daran glaube ich.

Daran glauben wir.

Wirklich?
Ist das mein Glaube?

Hier können Sie meinen Beitrag weiter empfehlen:

Rainer Petrak